5 Effekte von Journaling- Inkl. gratis Journal-Vorlagen

Journaling ist so eine gute Investition in Dich selbst. Du erfährst in diesem Artikel, die 5 beeindruckenden Vorteile von Journaling und wie du konkret startest um Journaling zu deiner neuen Gewohnheit machst.

👇Scrolle runter und hole dir sofort meine kostenlose Jounalbögen als PDF-Datei.

Was ist Journaling?

Journaling bedeutet, dass aufschreiben von den eigenen Gedanken, Gefühlen und Empfindungen von deinem Körper und Psyche.

Also alles was dich beschäftigt und die dir durch deinen Kopf geht.

Einzige Voraussetzung: Du bringst tatsächlich alles zu Papier! Das ist enorm wichtig, um von den Effekten des Journaling zu profitieren. Im Grunde ist Journaling eine Art der Selbstreflexion. Auch das notieren der eigenen Ziele oder Gewohnheiten kannst zu das das Journaling festhalten.

Warum Journaling wichtig ist!

Häufig werden wir im Außen abgelenkt und verlieren leicht den Überblick darüber was für uns wirklich wichtig ist. Das Journaling hilft dir, dich auf deinen eigenen Weg zu konzentrieren und dich weniger von außen beeinflussen oder ablenken zu lassen. Wenn du dich auf das Wesentliche konzentrierst und dabei nicht deine Ziele aus den Augen verlierst, dann bleibst du auf deinem Weg.

Durch das regelmäßige Journaling kannst du dir morgens gezielt Gedanken über deinen Tag machen. Positive Gedanken, Affirmationen oder auch Zitate können dir helfen mehr Mut, Vertrauen und Sicherheit zu gewinnen. Durch das Journaling am Abend reflektierst du deinen Tag und bekommst somit einen guten Überblick, ob du dein Tagesziel erreicht hast und welche alternativen Lösungswege es für dich gibt.

Journaling ist eine einfache und dennoch effektive Möglichkeit, sich regelmäßig mit den eigenen Gedanken auseinanderzusetzen, sie neu zu ordnen und zu verarbeiten. Oft führt dazu zu mehr Klarheit, Entspannung und der persönlichen Weiterentwicklung. Vor allem trägt es dazu bei, deine eigene Wahrnehmung, Achtsamkeit und mentale Gesundheit zu stärken und dein Leben somit positiv zu beeinflußen.

5 tolle Effekte von Journaling:

1. Achtsamkeit

Journaling ist eine der effektivsten und einfachsten Methoden, wenn du mit dem Achtsamkeitstraining startest und auch deine Fortschritte festhalten möchtest. Du lernst, dich besser mit deinen eigenen Gedan­ken, Gefüh­le und Körperempfindungen aus­ein­an­der zu setzen. Diese zu beob­ach­ten und nicht sofort zu bewerten, urteilen oder reagie­ren. Du wirst achtsamer werden dir selbst gegenüber. Dadurch lernst du die Bedürfnisse deines Köpers wahrzunehmen und frühzeitig die Warnsignale deines Körpers zu erkennen. Durch Achtsamkeit kannst du nicht nur ein erfüllteres und zufriedeneres Leben führen, sondern auch selbstbewusster und selbstsichererer werden. Durch ein bewussteres Leben kannst du dich und die Umwelt viel besser wahrnehmen und lernst deine Gedanken zu verstehen und zu regulieren. Das steigert langfristig dein Wohlbefinden und mentale Gesundheit.

2. Klarheit/Ordnung/Lösung

Durch das notieren bekommst du mehr Klarheit und einen neuen Blickwinkel auf die Dinge, Erlebnisse und Erfahrungen in deinem Leben. So kannst du leichter Lösungswege finden, auch wenn ein Tag mal nicht so gut war. Wenn du aufschreibst, was an diesem Tag nicht optimal verlaufen ist, kannst du eine Möglichkeit finden es am nächsten Tag besser zu machen. Dadurch legst du deinen Fokus automatisch auf die Dinge die du verändern kannst. So kommst du deinen Zielen näher. Mache dir deine deine Ziele und Wünsche bewusst und setzte Prioritäten. Das wird dir langfristig zu mehr Klarheit und Ordnung in deinem Alltag und auch zu mehr Energie verhelfen.

3. Men­tale Gesundheit

Pro­ble­men kannst du so mit einem neuen Blick begeg­nen. Du Journaling hast du eine gute Möglichkeit aus dem Autopilot-Modus auszusteigen und in den Achtsamkeits-Modus zu wechseln. Durch das notieren deiner Gedanken kann sich Ruhe, Klarheit und Entspannung in dir ausbreiten. Je regelmäßiger du journalst, desto effektiver trainierst du auch dein Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein ist eine Art inneres Navigationssystem. Das Unterbewusstsein steuert über 90 Prozent von dem, was wir täglich tun und denken. Durch das Journaling kannst du dein Unterbewusstsein auf Achtsamkeit trainieren. Das Journaling ist auch eine tolle Methode, um mentalen Stress effektiv abzubauen. Zudem hilft die Verarbeitung deines Tages, besser zu schlafen.

4. Persönliche Weiterentwicklung

Durch das Journaling kannst du dir jeden Tag konkrete und erreichbare Ziele setzten. Ohne Ziele im Leben gelangt man selten dorthin wohin man will. Habe ein Ziel und Vision für dein Leben und lass deine Träume und Wünsche wahr werden. Ziele verfolgen machen dich somit erfolgreich, glücklich und schenken deinem Leben einen Sinn. Durch das regelmäßige aufschreiben hältst du deinen Fortschritte fest und bekommst so einen Überblick über deine Erfolge und Weiterentwicklung. Dein Erfolg hängt von deinem Ziel und deinem Tun ab. Also, Go fort it!

Das Erreichen Deiner Ziele hängt davon ab, was Du JETZT tust!

5. Motivation

Du Journaling stärkst du deine Selbst­wirk­sam­keit und das verstärkt deine Motivation. Durch das notieren deiner Ziele bekommst du einen Vision von deinem Leben. Jeden Tag ein Schritt mehr. Durch das Journaling wirst du dein Leben in alles Lebensbereichen aktiver gestalten können. Du lenkst deinen Blick auf die positiven Dinge, die dir an deinem Tag passiert sind. Auch die weniger guten Dinge kannst du reflektieren und dich Fragen, was du daraus gelernt hast. Nur aus reflektierten Fehlern kann man lernen, um es zukünftig anders zu machen. Ziele sind manchmal erst im Verlauf von Monaten zu erreichen. Ziele brauchen Zeit und Geduld. Für große Ziele darf man manchmal etwas länger warten, bis es erreicht wird. Die Gefahr ist, dass deine Motivation und Begeisterung nachlässt und du dein Ziel aus den Augen verlierst. Durch das regelmäßige Journaling steigerst du deine Motivation automatisch. Du wirst aktiver Gestalter/In deines Lebens. Durch das notieren für die Dinge, die du dankbar bist schafft dir so positive Gefühle und dadurch auch ein zufriedenes Innenleben. Dankbarkeit tut dem Herzen gut, öffnet es und schenkt uns viel Energie.

Was brauchst du für das Journaling?

Für das Journaling benötigst du nur zwei Dinge. Ein Notizbuch und einen Stift. Ich empfehle dir von Herzen, dein Journal schriftlich zu führen, weil das eine ganz andere positive Wirkung auf dich haben kann. 

Wenn du nicht der Typ dafür bist, ganz frei zu schreiben oder du einen Leitfaden haben möchtest, dann ist sind meine 3 Journalbögen genau das richtige für dich!

👇Mein Journalbogen steht dir kostenlos zum Download zur Verfügung!

Gratis Journalbogen als PDF

Hier erhältst du deinen Link zum kostenlosen Download. Hole dir jetzt die Journalbögen.

Diese liebevoll gestalteten Journalbögen machen es dir ganz einfach, Tag für Tag daran zu arbeiten, deine Ziele und Visionen zu realisieren und deine mentale Gesundheit und Achtsamkeit trainieren.

Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Journaling.

Welche Erfahrungen hast du schon mit dem Journaling gemacht? Teile gerne deine Gedanken und Tipps in den Kommentaren.

Ich freu mich auf den Austausch.

Alles liebe Frau Yoga💜

Krisen überwinden- Mach dich stark mit diesen kraftvollen Tipps!

Warum Krisen manchmal doch sinnvoll sein können!

Das Leben kann uns manchmal ganz schön auf die Probe stellen. Wir alle kennen belastende Situationen, Krisen, schlechte und traurige Tage. Diese sind im Leben leider nicht zu vermeiden. Aber du hast die Macht darüber, wie du ihnen entgegentreten möchtest. Krisen sollten nicht als unüberwindliche Hürden betrachtet werden. Krisen oder schlechte Tage sind nicht für immer da. Entscheidend für deine Zukunft ist, wie du in Krisen reagierst und handelst. Wenn du einen Weg findest, schlechte Tage zu meistern, wirst du daraus lernen und wachsen. Wenn du also vor einer Herausforderung stehst, überlege dir, was dir helfen könnte, diese zu überwinden. Und Frage dich, was du daraus lernen kannst. Das schlimmste was du in solchen Situationen tun kannst ist deine Probleme zu ignorieren und zu vermeiden. So wird alles nur noch viel schlimmer.

Das kannst du aus Krisen positives lernen!

Nutze Krisen als Chance bzw. Möglichkeit für Veränderungen und Verbesserungen in deinem Leben, welche dich bereichern & stäken können. Jede Krise kann uns stärker & resilienter machen und lässt uns wachsen und weiterentwickeln.

Dadurch können wir lernen unser Leben mehr wertzuschätzen. Dadurch werden wir achtsamer und können die eigenen Bedürfnisse besser wahrnehmen. Studien zeigen, dass viele Menschen aus Krisen gestärkt hervor gehen.

8 Dinge, die du aus Krisen lernen kannst:
1. Dankbarkeit dem Leben gegenüber
2. Seine Bedürfnisse wichtig zu nehmen
3. Selbstvertrauen
4. Selbstbewusstsein
5. Zugang zu den eigenen Gedanken & Gefühlen
6. Beziehungen zu unterstützenden Menschen zu pflegen
7. Was wirklich wichtig ist im Leben
8. Auf die eigene Gesundheit zu achten

Auch aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen.

-Johann Wolfgang von Goethe-

Wie gehe ich aus belastenden Krisen gestärkt hervor?

Um ein guten Umgang mit Krisen zu lernen und aus ihnen gestärkt hervorgehen zu können, braucht es etwas Disziplin, Willen und Bereitschaft, sich den Herausforderungen zu stellen. Die Krise zu verdrängen, ist keine gute Lösung. Denn alles, was man verdrängt, kommt irgendwann wieder hoch. Meist doppelt oder dreifach. Der Glaube versetzt bekanntlich Berge, also glaube fest daran, dass du dieses Problem, diese Krise überwinden wirst. Wenn du nicht an dich selbst glaubst – warum sollte dann jemand anderes an dich glauben.

Übernehme Verantwortung für deine Lebenssituation, denn nur so kannst du Veränderungen in dein Leben bekommen. Mit der Zeit wirst du merken, dass es dir immer leichter fällt, Veränderung anzunehmen. Und offen für Veränderung zu sein. Das bedeutet nicht, dass es automatisch immer einfach sein wird, aber du lernst besser mit Herausforderungen umzugehen. Probleme lösen sich nicht von alleine, dennoch hast du die Handlungsfähigkeit diese zu lösen und zu meistern.

Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden.

-Søren Kierkegaard-

7 einfache & kraftvolle Tipps, um Krisen zu meistern:

  1. Erinnern dich an schwierige Situationen und Herausforderungen, die du gut bewältigt hast.
  2. Sei zuversichtlich und habe optimistische Gedanken.
  3. Lese mutmachende Bücher oder höre inspirierende Podcasts.
  4. Teile deine Gedanken mit guten Freunden.
  5. Suche dir Vorbilder.
  6. Stehe Veränderungen offen gegenüber.
  7. Übernimm das Kommando und mach den nächst kleinen Schritt.

Wenn du denkst es geht nicht mehr


Veränderungen können einen gewissen Widerstand in uns hervorrufen. Dieser Widerstand kann in uns zunächst Stress auslösen. Aber im Leben können wir nicht alles kontrollieren. Deshalb ist es von großem Vorteil zu lernen, mit Veränderungen umzugehen und diese anzunehmen. Akzeptiere, was du nicht ändern kannst und lass los was dich runterzieht. Konzentriere dich auf das was du verändern und verbessern kannst.

Du musst nicht immer alles 100 % perfekt machen. Seine nicht-perfekte Seite zu zeigen macht dich nämlich sehr sympathisch und authentisch. Also sei mutig und entschlossen , dein authentisches wahres Ich zu zeigen. Mit jeder Entscheidung die du triffst, formst du dein Schicksal. Auch keine Entscheidung ist eine Entscheidung.

Das Geheimnis des Wandels: Konzentriere nicht all deine ganze Kraft auf das Bekämpfen des Alten, sondern darauf, das Neue zu formen.
-Sokrates-

Während einer Krise sind die Dinge viel schwieriger als gewöhnlich und es ist wichtig, sanft und geduldig mit uns selbst umzugehen.
Du gibst dein Bestes und das ist genug. Mehr als genug.
Sende Liebe und Kraft an in all die Dinge & Menschen die dich umgeben.
Du tust das Beste was du in diesem Moment tun kannst und das ist genug.

Erfahre, wie du durch Achtsamkeit dein Wohlbefinden steigerst, deinen Stress reduzierst und Herausforderungen gestärkt meisterst.

Hole dir meinen kostenlosen Achtsamkeitsleitfaden und bring so mehr Freude und Leichtigkeit in dein Leben.

Wie gehst du mit Krisen um? Was hilft dir besonders in schweren Zeiten?
Teile deine Gedanken & Erfahrung gerne in den Kommentaren. Ich freu mich auf den Austausch.

Ich wünsche dir viel Sonne im Herzen.

Frau Yoga